Sarah Ehlers

Talk by Anne Harrington: Why the 1980s “Biological Revolution” in Psychiatry Really Happened, and How it Lost its Way, Jun 27, 2019

On Thursday, Jun 27, 2019, Anne Harrington, Ph.D. (Franklin L. Ford Professor of the History of Science Harvard University) will give a talk on ““Why the 1980s “Biological Revolution” in Psychiatry Really Happened, and How it Lost its Way” (7 pm, Vorhoelzer Forum, TUM, Arcisstr. 21). In the early 1980s, American psychiatry declared a biological revolution. The Freudian ideas, that had dominated understanding and treatment since at least World War

Call for Papers: Practicing Evidence – Evidencing Practice How is (Scientific) Knowledge Validated, Valued and Contested? (Munich, 19-21st February, 2020)

Practicing Evidence – Evidencing Practice How is (Scientific) Knowledge Validated, Valued and Contested? Call for Papers PDF International Conference and Pre-Conference Workshop 19-21st February, 2020 Munich, Carl Friedrich von Siemens Stiftung DFG Research Group 2448 Deadline: 15th September 2019 Keynote: Angela Creager, Professor in the History of Science, Princeton University “Evidence” has been generating a lot of interest lately. The concept has become central to public controversies surrounding issues such

13.12.2018: Podiumsdiskussion

Podiumsdiskussion: Wissenschaftliche Evidenz in der post-faktischen Gesellschaft Donnerstag, 13.12.2018, 18.00 bis 20.00 Uhr im Vorhoelzer-Forum der Technischen Universität München  „Was kann ich wissen?“ Als Immanuel Kant diese Frage vor über 200 Jahren aufgeworfen hatte, wussten die Wissenschaftler seiner Zeit darauf eine klare Antwort: Fakten entdecken, sammeln, gewichten und interpretieren, das galt als Königsweg zu sicherem Wissen und wies wissenschaftlicher Evidenz die Macht zur Erklärung der Welt und zur Auflösung von

Vortrag, 22.10.2018: Sarah Blacker: Democratizing Evidence Practices?

  Sarah Blacker, TU München, trägt im Oberseminar der Technikgeschichte der TU München und des Forschungsinstitut des Deutschen Museums vor: Sarah Blacker: Democratizing Evidence Practices? Indigenous Environmental Monitoring and the Perceptibility of Harm in Alberta, Canada Vortrag am 22. Oktober 2018, 16:00 Uhr, Alter Seminarraum im Deutschen Museum https://www.deutsches-museum.de/forschung/aktuelles/oberseminar/  

Gespaltene Gesellschaften: Evidenzpraktiken auf dem Historikertag

Gespaltene Gesellschaften: Evidenzpraktiken auf dem Historikertag   Sarah Ehlers und Stefan Esselborn veranstalten die Sektion „Evidenzpraktiken und wissenschaftliche Glaubwürdigkeit in Zeiten gesellschaftlicher Spaltung“ auf dem Historikertag 2018 in Münster. Donnerstag, 27.09.2018, 9:00–12:00, Universität Münster Programm: Karin Zachmann (München): Einführung Katrin Kleemann (München): „Also haben wir dennun in unserem lieben Deutschland auch einen feuerspeyenden Berg.“ Der trockene Nebel von 1783 und wissenschaftliche Spekulation Sarah Ehlers (München): „Sie verstecken ihre Kranken“. Kolonialmedizin

Call for Panelist (Deutscher Historikertag)

Die Sektion „Evidenzpraktiken und wissenschaftliche Glaubwürdigkeit in Zeiten gesellschaftlicher Spaltung“ zum 52. Deutscher Historikertag in Münster, 25.-28.9.2018, sucht nach einem weiteren Referenten/ einer Referentin, um einen kurzfristigen Ausfall zu ersetzen. Die Sektion will das Thema des Historikertags, “Gespaltene Gesellschaften”, aus einem wissenschafts- bzw. wissensgeschichtlichen Blickwinkel betrachten und sich mit der Frage beschäftigen, wie in Situationen tiefer gesellschaftlicher Polarisierung versucht wurde, Wissen zu legitimieren und evident zu machen. Mögliche Beiträge könnten

Vortrag am 14.12.2017: Helmuth Trischler & Fabienne Will:  Wer definiert das Anthropozän? Evidenzpraktiken in den Debatten um das Menschenzeitalter

Wer definiert das Anthropozän? Evidenzpraktiken in den Debatten um das Menschenzeitalter Prof. Dr. Helmuth Trischler (Wissenschafts- und Umweltgeschichte, Deutsches Museum/LMU), Fabienne Will (Wissenschaftsgeschichte, Deutsches Museum) Vortrag am 14.12.2017 im Rahmen der Ringvorlesung „Vom Wissen zur Gewissheit: Evidenzpraktiken in Wissenschaft, Medizin, Technik und Gesellschaft“ 17.15 – 18.45 Uhr Marsstr. 20-22, Hörsaal 605 Programm der Ringvorlesung

Vortrag am 07.12.2017:  Mariacarla Gadebusch Bondio & Tommaso Bruni: Redefining Medical Evidence in the 4P Era

  Prof. Dr. Mariacarla Gadebusch Bondio & Dr. Tommaso Bruni (Geschichte und Ethik der Medizin, Universität Bonn): Redefining Medical Evidence in the 4P Era Vortrag am 07.12.2017 im Rahmen der Ringvorlesung „Vom Wissen zur Gewissheit: Evidenzpraktiken in Wissenschaft, Medizin, Technik und Gesellschaft“ 17.15 – 18.45 Uhr Marsstr. 20-22, Hörsaal 605 Programm der Ringvorlesung

Vortrag am 30.11.2017: Jutta Roosen & Christine Haßauer: Lebensmittelsicherheit im Spannungsfeld zwischen Risikoanalyse und Intuition

Lebensmittelsicherheit im Spannungsfeld zwischen Risikoanalyse und Intuition Prof. Dr. Jutta Roosen & Christine Haßauer (Marketing und Konsumforschung, TUM) Vortrag am 30.11.2017 im Rahmen der Ringvorlesung „Vom Wissen zur Gewissheit: Evidenzpraktiken in Wissenschaft, Medizin, Technik und Gesellschaft“ 17.15 – 18.45 Uhr Marsstr. 20-22, Hörsaal 605 Programm der Ringvorlesung  

Vortrag am 23.11.2017: Susanne Kinnebrock und Magdalena Klingler: Mediengeschichten und  Evidenz

23.11.2017: Prof. Dr. Susanne Kinnebrock und Magdalena Klingler (Kommunikationswissenschaft, Universität Augsburg): Mediengeschichten und  Evidenz Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung „Vom Wissen zur Gewissheit: Evidenzpraktiken in Wissenschaft, Medizin, Technik und Gesellschaft“ 23.11.2017, 17.15 – 18.45 Uhr Marsstr. 20-22, Hörsaal 605 Programm der Ringvorlesung