Vortrag

Konferenzbeitrag von Christine Haßauer auf der "27th Annual Conference of the Society for Risk Analysis Europe" in Östersund

Christine Haßauer stellt auf der “27th Annual Conference of the Society for Risk Analysis Europe” in Östersund den Beitrag “Towards a conceptual framework for food safety criteria – analyzing evidence practices using the case of plant protection products”. Vom 18.- 20.06.2018. Mehr Informationen unter: https://www.miun.se/en/sra-europe-2018/

Konferenzbeitrag von Jutta Roosen auf der "30th International Conference of Agricultural Economists 2018" in Vancouver

Frau Roosen stellt auf der “30th International Conference of Agricultural Economists 2018” in Vancouver im Rahmen der Session “The role of science in public policy: public perceptions and regulatory paradigms ” folgenden Beitrag: “The Role of Science and the Public in the Practice of Evidence on Food Safety”. Vom 28.07.-02.08.2018. Mehr Informationen unter: http://www.icae2018.com/

Vortrag am 23.03.2018: S. Esselborn: "International, Transnational, Imperial, Panafrican?"

Im Rahmen des Workshops “Historians Without Borders. Writing the History of International Organizations”, der an der Universität Leiden stattfindet, hält Stefan Esselborn am 23.03.2018 einen Vortrag zum Thema “International, Transnational, Imperial, Panafrican? Competing Internationalisms and the Curious Case of the International African Institute”.

Videoreihe: Teilprojekte stellen sich vor

  Die Interviews entstanden im Rahmen der Ringvorlesung “Vom Wissen zur Gewissheit: Evidenzpraktiken in Wissenschaft, Medizin, Technik und Gesellschaft” der Forschergruppe im Wintersemester 2017/18 an der TU München.   How safe is safe enough? – Evidenzpraktiken technischer Sicherheit in Zeiten gesellschaftlicher Verunsicherung Prof. Dr. Karin Zachmann (Technikgeschichte, TU München) und Dr. Stefan Esselborn (Technikgeschichte, TU München)   Experten und Laien 2.0 – Wissenschaft im Kontext digitaler Partizipation Prof. Dr. Sascha Dickel (Wissenschaftssoziologie, Johannes-Gutenberg-Universität Mainz)