Januar 2018

Call for Panelist (Deutscher Historikertag)

Die Sektion „Evidenzpraktiken und wissenschaftliche Glaubwürdigkeit in Zeiten gesellschaftlicher Spaltung“ zum 52. Deutscher Historikertag in Münster, 25.-28.9.2018, sucht nach einem weiteren Referenten/ einer Referentin, um einen kurzfristigen Ausfall zu ersetzen. Die Sektion will das Thema des Historikertags, “Gespaltene Gesellschaften”, aus einem wissenschafts- bzw. wissensgeschichtlichen Blickwinkel betrachten und sich mit der Frage beschäftigen, wie in Situationen tiefer gesellschaftlicher Polarisierung versucht wurde, Wissen zu legitimieren und evident zu machen. Mögliche Beiträge könnten

Vortrag am 18.01.2018: Ruth Müller: Was ist Exzellenz? Zu den Evidenzgrundlagen wissenschaftlicher Qualität

Vortrag am 18.01.2018: Ruth Müller (MCTS, TUM), Kay Felder (MCTS, TUM): Was ist Exzellenz? Zu den Evidenzgrundlagen wissenschaftlicher Qualität Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung „Vom Wissen zur Gewissheit: Evidenzpraktiken in Wissenschaft, Medizin, Technik und Gesellschaft“ 18.01.2018, 17.15 – 18.45 Uhr Marsstr. 20-22, Hörsaal 605 Programm der Ringvorlesung  

Vortrag am 11.01.2018: Elif Özmen: Evidenz als Wert und Wertung. Eine wissenschaftsphilosophische Reflexion

Vortrag am 11.01.2018: Elif Özmen (Praktische Philosophie, Universität Gießen) Evidenz als Wert und Wertung. Eine wissenschaftsphilosophische Reflexion Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung „Vom Wissen zur Gewissheit: Evidenzpraktiken in Wissenschaft, Medizin, Technik und Gesellschaft“ 11.01.2018, 17.15 – 18.45 Uhr Marsstr. 20-22, Hörsaal 605 Programm der Ringvorlesung