Vortrag

Vortrag am 07.02.2019: M. Klingler, H. Bilandzic & S. Kinnebrock: "Narrationen als emotionalisierende Kommunikationsstrategie in der Wissenschaftskommunikation"

Auf der 3. Jahrestagung der Fachgruppe Wissenschaftskommunikation der DGPuK, die vom 06.-08.02.2019 an der Technischen Univerrsität Braunschweig stattfindet, halten Magdalena Klingler, Helena Bilandzic und Sussane Kinnebrock am 07.02.2019 einen Vortrag zu “Narrationen als emotionalisierende Kommunikationsstrategie in der Wissenschaftskommunikation: Potentiale und Herausforderungen”.

Publikationen: S. Dickel: "Infrastruktur, Interface, Intelligenz" & "Was ist Personal Health Science?"

Sascha Dickel verfasste die Beiträge “Infrastruktur, Interface. Intelligenz. Zur medientechnlogischen Bedingung digitaler Partizipation” (S. 219-239) und zusammen mit N. Heyen “Was ist Personal Health Science?”(S.1-19), die in N. Heyens, S. Dickels und Anne Brüninghaus’ Sammelband “Personal Health Science. Persönliches Gesundheitswissen zwischen Selbstsorge und Bürgerforschung” 2019 erscheinen.  

13.12.2018: Podiumsdiskussion

Podiumsdiskussion: Wissenschaftliche Evidenz in der post-faktischen Gesellschaft Donnerstag, 13.12.2018, 18.00 bis 20.00 Uhr im Vorhoelzer-Forum der Technischen Universität München  „Was kann ich wissen?“ Als Immanuel Kant diese Frage vor über 200 Jahren aufgeworfen hatte, wussten die Wissenschaftler seiner Zeit darauf eine klare Antwort: Fakten entdecken, sammeln, gewichten und interpretieren, das galt als Königsweg zu sicherem Wissen und wies wissenschaftlicher Evidenz die Macht zur Erklärung der Welt und zur Auflösung von