Aktivitäten

Mariacarla Gadebusch Bondio & Tommaso Bruni auf dem Offenen Forum zur Geschichte der Lebenswissenschaften

Professor Mariacarla Gadebusch Bondio und Dr. Tommaso Bruni präsentieren ihre Forschungen auf dem Offenen Forum zur Geschichte der Lebenswissenschaften am 21.-22. September 2017 in Münster. Vortrag: “Publication of ‘negative’ results in clinical research: how to make medical evidence fruitful.” http://www.hsozkult.de/event/id/termine-33791  

Sarah Ehlers: Empires of Knowledge, Vancouver

Am 15-16 September 2017 nimmt Dr Sarah Ehlers am GHI West Workshop “Empires of Knowledge: Expertise and Imperial Power Across the Long Twentieth Century” am Liu Institute for Global Issues der University of British Columbia in Vancouver teil. Vortrag: “Colonizing, Decolonizing, and Globalizing Disease Control: Sleeping Sickness Campaigns between Empires and International Development Aid” https://www.ghi-dc.org/events-conferences/event-history/2017/conferences/empires-of-knowledge.html  

Ringvorlesung im Wintersemester 2017/18

Ringvorlesung im Wintersemester 2017/18 Vom Wissen zur Gewissheit: Evidenzpraktiken in Wissenschaft, Medizin, Technik und Gesellschaft Ort: Hörsaal 605, Marsstr. 20-22, München Zeit: Donnerstags, 17.15 ct – 18.45 Uhr, Termine s.u. Evidenz und damit gesichertes Wissen wird für politische, gesellschaftliche und individuelle Entscheidungen immer wichtiger, auch wenn dieser Tage vermehrt von einem drohenden „postfaktischem Zeitalter“ die Rede ist. Evidenz basiert auf wissenschaftlich erhobenen Daten, ist aber auch ein soziales Phänomen. Die

Vortrag “Nukleare Sicherheitsdidaktiken” (Stefan Esselborn)

Stefan Esselborn stellt seine Forschungen auf dem Workshop „Sicherheitsdidaktiken im 20. Jahrhundert“ im Rahmen des SFB 138 Dynamics of Security am 13. und 14. Juli 2017 in Leipzig vor.

Vortragstitel: Nukleare Sicherheitsdidaktiken. Der “Faktor Mensch” in der kerntechnischen Sicherheitsdebatte der BRD von den 1950er bis in die 1980er Jahre

Programm hier.

Helmuth Trischler: Der Ursprung moderner Träume. Technik in der Epoche des Anthropozäns

Helmuth Trischler: Der Ursprung moderner Träume: Technik in der Epoche des Anthropozäns Am 12.07.2017 trägt Professor Hellmuth Trischler in der Studium-Generale-Vorlesungsreihe „Ursprünge. Schritte der Menschheit/Origins. Steps of Humankind“ am Museum der Universität in Tübingen vor. Thema des Vortrages: Der Ursprung moderner Träume. Technik in der Epoche des Anthropozäns. https://www.unimuseum.uni-tuebingen.de/de/ausstellungen/sonderausstellungen/origins.html  

Auftaktveranstaltung mit Abendvortrag von Prof. Peter Weingart am 10.7.2017


Die Forschergruppe lädt zur Auftaktveranstaltung am 10.7.2017 von 18 – 20 Uhr ins Vorhoelzer-Forum der TUM ein.
Den Abendvortrag hält Prof. Peter Weingart, Universität Bielefeld und TUM, Dinstinguished Affiliated Professor.
Beachten Sie auch den Flyer der Veranstaltung.

Anmeldung erforderlich, bis 23.6.2017 per Email an technikgeschichte(at)tum.de

ACHTUNG: Wegen begrenzter Platzkapazität werden Anmeldungen nach der Reihenfolge des Eintreffens berücksichtigt.

Ankündigung Ringvorlesung Wintersemester 2017/18

Im Rahmen der Forschergruppe “Practicing Evidence – Evidencing Practice” findet im Wintersemester 2017/18 eine Ringvorlesung statt. Nähere Informationen hierzu finden Sie demnächst hier.

FG “Evidenzpraktiken” nimmt die Arbeit auf

Nachdem die Finanzierung schon seit Dezember 2016 feststeht, kann es jetzt endlich losgehen: Im April 2017 nehmen die meisten Teilprojekte unserer Forschergruppe die Arbeit auf.

Wir wünschen allen Beteiligten viel Erfolg und freuen uns auf die neue Herausforderung!

Foto: L.D.May